Anzeige:

Anzeigen



Erdaushub entsorgen - Preis für Container anfragen

Bitte bewerten Sie JETZT diese Seite!

Container von regionalen Containerdiensten für die Entsorgung von Erdaushub

Besonders beim Garten- und Landschaftsbau, dem Setzen eines Fundaments, der Unterkellerung oder dem Anschluss der Medien bei Neubauten fallen Erdaushub und andere Bodenabfälle oder Grünschnitt an. Oft entstehen beim Häuser- oder Kellerbau über 100 cbm Bodenaushub, die kostengünstig und schnell entsorgt werden müssen. Bei der Entsorgung von Erdaushub, Bodenaushub und Grünschnitt über einen Container spielt die Beschaffenheit des Bodens eine wichtige Rolle. Meist besteht dieser Abfall aus verschiedenen Erdarten, wie Tonboden, Lehmboden, Kies oder Sand, die in der Regel zu einem identischen Preis entsorgt werden können. Wichtig ist, dass der Boden weder kontaminiert noch mit Abfallarten, wie Baustellenabfall, Schrott, Altholz oder anderer Abfällen versetzt ist.


Handelt es sich bei dem Aushub um wertvollen Mutterboden, sollte dieser vorerst zur Seite geschoben werden, da er für die Anlage des späteren Gartens einen guten Nutzen birgt. Somit können nicht nur Kosten für die Entsorgung, sondern auch für den Kauf neuer Erde zur Bepflanzung gespart werden. Wenn es für den Mutterboden jedoch keine Verwendung gibt, ist zu empfehlen bei Nachbarn, Bekannten und Verwandten nachzufragen oder sogar eine Anzeige zu schalten, um den fruchtbaren Mutterboden zu entsorgen.


Wenn Sie einen Container für die Entsorgung von Erdaushub benötigen, fragen Sie JETZT einfach kostenfrei nach Preisen bei einem regionalen Containerdienst an.



Was gehört nicht in den Container für Erdaushub


Ist der zu entsorgende Erdaushub mit Schadstoffen belastet oder enthält Materialien, wie Schotter oder Bauschutt, muss dieser fachgerecht entsorgt werden. Besonders bei kontaminiertem Bodenaushub sind entsprechende Auskünfte über die Entsorgung bei dem zuständigen Entsorger einzuholen.


Preis für die Entsorgung von Erdaushub im Container


Bevor ein Containerdienst mit der Abholung des anfallenden Erdaushubs beauftragt wird, sollte die genaue Menge bestimmt werden. Wenn nur kleine Mengen zu entsorgen sind, können diese auch selbst zu entsprechenden Wertstoff- oder Recyclinghöfen gefahren werden. Wird ein Container für den Bodenaushub benötigt, fallen für jede Tonne an Erdaushub Kosten von etwa 15 € an, in den nur Sand- und Sandböden, lehmige Erden und Lehmboden, Tonerde und Tonböden sowie Kies und Sand eingefüllt werden dürfen. Zusätzlich wird eine Pauschale für den Transport und die Miete angesetzt, die etwa bei 80€ liegt. Wie hoch der Preis für die gesamte Entsorgung ist, kann erst nach der Abholung durch den Containerdienst genau bestimmt werden, da der Container mit dem Abfall abgewogen wird. Für die Entsorgung von kontaminiertem oder verschmutztem Bodenaushub fallen häufig deutlich höhere Preise an, die bei dem jeweiligen Entsorger genau erfragt werden können.